Verbesserung der schriftlichen Kommunikation von Krankenkassen

Es ist sicherlich keine neue Erkenntnis, dass einige Schreiben oder auch Formulare von Krankenkassen nicht immer leicht zu verstehen bzw. zu vervollständigen sind. Der erste Schritt liegt hier sicherlich darin, eine einfachere Sprache und klarere Struktur der Schreiben und Formulare zu finden. Einige Krankenversicherungen haben sich diesem Thema „schriftliche Kommunikation“ schon angenommen und zum Beispiel eine sogenannte Corporate oder Brand Language entwickelt, die Grundprinzipien der Kommunikation gerade mit dem Kunden sicherstellt und als Rahmen dient.

Was vielen jedoch nicht bewusst ist: Man kann durch sehr kleine Anpassungen Versicherte oder auch Leistungserbringer bereits sehr gut steuern und damit einen entschiedenen Einfluss auf deren Verhalten nehmen, um zum Beispiel Leistung- oder Kostensteuerung zu betreiben, Rücklaufquoten zu erhöhen oder besser ausgefüllte Formulare zu erhalten.

So können Sie die Vollständigkeit und den Wahrheitsgehalt eines Formulars allein dadurch erhöhen, dass Sie das Unterschriftsfeld, welches genau dies sicherstellen soll, an den Anfang und nicht erst ans Ende eines Formulars platzieren. In Australien gingen national die Verschreibung unnötiger Antibiotika unter Hausärzten allein dadurch zurück, dass den 30 % der Ärzte, die am meisten verordneten, folgendes Schreiben gesendet wurde: Auf einer Seite wurde kurz erläutert, wann Antibiotika indiziert sind und wann nicht. Als entscheidende Ergänzung zeigte sich jedoch der Hinweis und die dazugehörige Grafik, dass man selber zu einer Minderheit gehörte, die besonders viel verschrieb. Der Vergleich mit einer relevanten Bezugsgruppe und die visuelle Darstellung bietet daher auch in anderen Kontexten eine sehr simple, aber höchst effiziente Maßnahme zur Leistungssteuerung. Gerne unterstützen wir Sie aber auch dabei, wenn Sie einfach den Service und das Kundenerlebnis Ihrer Versicherten fördern möchten.

Klicken Sie unten auf das Bild und öffnen Sie unsere einführende Präsentation zu Schriftlicher Kommunikation bei Krankenkassen, um mehr zu erfahren. Melden Sie sich gerne bei weiteren Fragen unter: info@laeuft.eu

Schriftliche Kommunikation bei Krankenkassen

Menü schließen
×
×

Warenkorb