Neujahrsvorsätze wirklich umsetzen – Anleitung in 6 Schritten

Neujahrsvorsätze wirklich umsetzen – Anleitung in 6 Schritten
Lesezeit: ca. 3 Minuten

Der Beginn des neuen Jahres ist ein beliebter Zeitpunkt, um sich gute Vorsätze zu machen. Wir nehmen uns beispielsweise vor, gesünder zu essen, mehr Sport zu treiben oder mehr Zeit für die Familie zu haben. Doch häufig merken wir schon sehr schnell, dass wir daran scheitern, uns an die Neujahrsvorsätze zu halten und unsere Ziele zu erreichen.

Wir möchten euch aus diesem Grund eine Anleitung für Neujahrsvorsätze in 6 Schritten vorstellen, die euch dabei helfen soll, eure Vorhaben auch wirklich in die Tat umzusetzen.

Schritt 1: Einen guten Grund für gute Vorsätze finden

Änderungen des Verhaltens sind für die meisten von uns eine große Herausforderung. Es ist daher umso wichtiger, mit eigenem Willen dahinter zu stehen. Nur so wirst du die nötige Selbstdisziplin und ausreichend Durchhaltevermögen entwickeln. Frag dich, WARUM du ein bestimmtes Ziel umsetzen möchtest und finde eine dich selbst überzeugende Antwort, die du dir immer wieder als eine Art Mantra vor Augen führen kannst.

Schritt 2: Ziele setzen und klar formulieren

Es ist wichtig, dass du dir überschaubare Ziele setzt und diese klar formulierst. Verschiedene Kriterien können dabei hilfreich sein, eindeutig definierte Ziele aufzustellen, die du dann auch mit größerer Wahrscheinlichkeit erreichen wirst. Die SMART-Kriterien sind ein relativ bekanntes Regelwerk, um Ziele richtig zu setzen. Das Akronym „SMART“ steht für: Specific (spezifisch), Measurable (messbar), Achievable (erreichbar), Relevant (relevant), Timed (zeitlich begrenzt). 
Aus „gesünder essen“ wird beispielsweise „jeden Montagabend ein Rezept aus meinem neuen Kochbuch für gesunde Ernährung kochen“. 

Schritt 3: Verbündete beim Umsetzen von Neujahrsvorsätzen suchen

Es ist einfacher Neujahrsvorsätze umzusetzen, wenn du es mit jemand anderem gemeinsam machst. Teile deine Pläne mit deinem Partner oder einem guten Freund. Häufig haben wir ähnliche Vorsätze und wir können uns deshalb gegenseitig motivieren und unsere Ziele gemeinsam angehen. Es ist außerdem hilfreich, über deine Vorsätze zu sprechen, denn die Menschen in deinem Umfeld können dir nur beiseite stehen und dich unterstützen, wenn sie darüber Bescheid wissen. Außerdem erhöht sich so auch die Verbindlichkeit.

Schritt 4: In Meilensteinen denken

Du hast dir ein großes, schwer zu erreichendes Ziel vorgenommen?
Deine Strebsamkeit ist großartig, aber die Chancen auf Erfolg sind umso geringer, je größer das Ziel ist. Unterteile das Ziel in kleinere Zwischenziele und setze dir Meilensteine, die du zu bestimmten Zeitpunkten erreicht haben möchtest. Es kann hilfreich sein, diese in den Kalender einzutragen. Aber denk daran, dir ausreichend Zeit zu geben, damit du dich nicht unter Druck setzt.

Schritt 5: Selbstmotivation - Erfolge festhalten und belohnen

Um langfristige Gewohnheiten zu ändern, ist es wichtig, immer wieder zu checken und zu dokumentieren, wie es um deine guten Vorsätze steht. Hast du ein Ziel erreicht, dann halte dies schriftlich fest – zum Beispiel in einem Erfolgstagebuch. Häufig sind wir uns dessen nämlich nicht bewusst. Lobe dich und schenk dir eine Belohnung, indem du dir eine Freude machst. Du wirst schnell merken, dass es sich positiv auf deine Motivation und dein Durchhaltevermögen auswirkt. 

Schritt 6: Rückschläge mit einplanen

Mit Rückschlägen musst du immer rechnen, das kannst du nicht ändern. Du kannst aber die Einstellung ändern, mit der du Probleme angehst. Nutze Rückschläge, um dich erst recht wieder deinen Plänen zu widmen, statt aufzugeben. Stell dir schon zu Beginn eine Liste mit den wahrscheinlichsten Komplikationen auf, die dich daran hindern könnten, deine Pläne umzusetzen. Führe dir vor Augen, warum es zu diesen Problemsituationen kommen kann und was die passenden Lösungsansätze sein könnten. Es wird dir später leichter fallen, Rückschläge zu überwinden, wenn du die möglichen Hürden schon im Vorfeld festhältst.

Wenn du diese sechs Tipps beherzigt, wird es dir in diesem Jahr leichter fallen deine Vorsätze fürs neue Jahr auch wirklich zu erreichen. Du hast noch weitere Geheimtipps? Oder Ideen für Neujahrsvorsätze? Wir freuen uns, wenn du diese in den Kommentaren mit uns teilst. 

Du möchtest mehr darüber erfahren, wie du mit Nudging deine Gesundheitsziele erreichst?
Hier erfährst du mehr zu Nudging und Ernährung, Nudging und BGM, DIGAs und dem AEIOU-Modell

Schreibe einen Kommentar