Impfquoten steigern durch Nudging

In Deutschland liegen die Impfquoten nicht nur bei Masern, sondern insbesondere auch bei HPV, Erwachsenen-/Auffrischimpfungen oder auch indizierte Impfungen bei Senioren (wie Influenza und Pneumokokken) zu niedrig. Auch das medizinische Personal lässt sich viel zu selten insbesondere gegen Influenza impfen und kann so natürlich auch gegenüber den Patienten nicht glaubwürdig und entschieden auftreten.

Auch wenn medial vor allem der Fokus auf entschiedenen Impfgegnern liegt, machen diese von denjenigen, die nicht geimpft sind, nur einen Bruchteil aus. Viel häufiger liegen die Gründe darin, dass man die Impfung ganz einfach vergisst oder gar nicht weiß, dass man geimpft werden kann bzw. muss. Auf diese Gründe konzentrieren wir uns in unserem Ansatz, der vor allem mit einfacher Kommunikation, Anreizen und Erinnerungen aufbaut. Wir haben extra für Sie eine Unterlage zusammengestellt, die die wichtigsten Informationen zu den Impfquoten in Deutschland zusammenfasst und Vorschläge macht, wie wir dem mit einfachen Mitteln entgegen wirken kann. Die Antwort lautet nicht unbedingt noch mehr Information…

Melden Sie sich gerne bei weiteren Fragen: info@laeuft.eu