Gesundheitsverhalten erfolgreich ändern – ab jetzt mit dem AEIOU-Modell

Gesundheitsverhalten erfolgreich ändern – ab jetzt mit dem AEIOU-Modell
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Das A E I O U - Modell

Kennt ihr das Problem, dass eure Gesundheitsmaßnahmen nicht die Richtigen erreichen? Dass die Teilnahmequoten bei Gesundheitskursen nicht ausgeschöpft werden? Dass die Änderungen nicht nachhaltig sind oder es etwas an einer attraktiven Kommunikation fehlt?

Dann haben wir genau das richtige für euch entwickelt: das AEIOU-Modell! AEIOU ist ein Nudging-Modell, welches euch praxisnah Informationen bereitstellt, um attraktive und erfolgreiche Gesundheitsmaßnahmen umzusetzen.

Wofür steht AEIOU?

AEIOU steht für fünf relevante Kategorien zur Veränderung von Gesundheitsverhalten:

  • Ansprache
  • Einfachheit
  • Incentivierung
  • Orientierung
  • Unmittelbarkeit

Hinter jeder dieser Kategorie stehen spezifische Maßnahmen, um erfolgreiche und verhaltenswissenschaftlich basierte Gesundheitsförderung zu betreiben

Verhaltenswissenschaftliche Basis von AEIOU: MINDSPACE und EAST

In der Entwicklung bauen wir dabei auf die international etablierten und erprobten Behavioural Insights-Modelle MINDSPACE und EAST auf. Unser Ziel war es, das Beste aus diesen beiden Modellen für Verhalten rund um Gesundheit zu identifizieren, neu zu ordnen und mit unseren Praxis-Erfahrungen zusammen zu bringen.

Erstes deutschsprachiges Nudging-Framework

Außerdem war es uns ein Anliegen, ein deutschsprachiges Modell zu veröffentlichen. Wir sehen darin einen großen Schritt, damit Nudging und Behavioural Insights gerade im deutschen Gesundheitswesen weitere Verwendung findet und die positive Entwicklung weiter befördert wird.

Eine Übersicht von AEIOU findet ihr in diesem Schaubild:

Wenn ihr euch für die gesamte Veröffentlichung mit vertieften Details und Handlungsempfehlungen interessiert, ladet euch gleich unser White Paper herunter.

läuft_Mathias Krisam

Autor: Dr. Mathias Krisam

Arzt und Geschäftsführer von läuft
Schreiben Sie dem Autor für Feedback oder weitere Fragen zum Thema: mathias.krisam@laeuft.eu

Schreibe einen Kommentar